Produkte

Mit dem DUTZI Frontlockerer dem Klimawandel trotzen

Dürre, Starkregen, Überschwemmungen, Erosion, CO2-Emissionen – längst ist der Klimawandel bei uns allen angekommen. Wetterextreme und widrige Wetterverhältnisse bereiten der Landwirtschaft Probleme. Schlechtere Erträge sind die Folge. Es ist höchste Zeit, sich an die Klimaänderungen anzupassen und sich noch mehr Gedanken über eine geeignetere Bodenbearbeitung zu machen.

Die intensive Bearbeitung der Böden hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten zur Verdichtung des Bodens beigetragen und damit auch den Humusaufbau behindert. Viele Böden sind durch Verdichtung und Erosion als Folge der intensiven Bewirtschaftung durch schwere Geräte beschädigt oder komplett degradiert.

DUTZI® Frontlockerer FL und DUTZI® Hecklockerer HL  

Die Werkzeuge des DUTZI® Frontlockerers FL und des DUTZI® Hecklockerers HL dringen hinter den vorlaufenden Scheibensechen steil in den Boden ein und brechen den Boden im Bereich des Verdichtungshorizonts tiefwirksam nach unten auf, ohne den Boden zu mischen oder zu wenden.  

Diese Art der Lockerung vergrößert den durchwurzelbaren Raum und das mittlere Porenvolumen und erhöht somit die nutzbare Feldkapazität, das Wasserschluckvermögen und die biologische Aktivität des Bodens.  

Der Frontlockerer wird optimal ergänzt durch die DUTZI® KR und kann mit zusammen mit der KR mit aufgesattelter Sämaschine in einem OnePass Bodenbearbeitungssystem gefahren werden.  

DUTZI® KR

Der Rotor der KR arbeitet alle Ernterückstände ökologisch sinnvoll in den Oberboden ein. Die spezielle Anordnung und Form der Rotorwerkzeuge sorgt für verdichtungsfreie Krümelung und ermöglicht einen stechenden Eingriff. So entsteht eine natürliche, pflanzengerechte Bodenstruktur mit sehr hoher Fruchtbarkeit. Die nachfolgende Packerwalze ist groß dimensioniert und sorgt für die gewünschte Rückverfestigung des Bodens: Ein System für alle Fruchtfolgen und alle Anforderungen der modernen Bodenbearbeitung. Die DUTZI® KR kann – ausgestattet mit den entsprechenden Komponenten – die folgenden Arbeiten erledigen:  

  1. Im Solobetrieb und ohne Schare: die Sekundärbodenbearbeitung  
  2. Im Solobetrieb mit Delta-Scharen oder schmalen „TL-Scharen“, die dieselben Werkzeuge benutzen wie der DUTZI® Front- und Hecklockerer: die Primärbodenbearbeitung 
  3. In Kombination mit dem DUTZI® Frontlockerer: eine OnePass-Bodenbearbeitung 
  4. …und in Kombination mit dem DUTZI® Frontlockerer und einer aufgebauten Sämaschine zusätzlich zur „OnePass-Bodenbearbeitung“ auch gleich noch die Einsaat – also wirklich „alles in einer Überfahrt“!